In unserer Gesellschaft gibt es immer mehr alleinlebende ältere Menschen. Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Saarn machen sich auf den Weg, an dieser Situation etwas zu ändern. Dabei ist das „auf den Weg machen“ wörtlich gemeint:

Die Jugendlichen wollen Senioren besuchen, sich mit ihnen unterhalten oder auch die alten Gesellschaftsspiele mal wieder herauskramen.

Betreut wird das Projekt vom Deutschen Roten Kreuz, Netzwerk der Generationen, Netzwerk Saarn, Pflege zu Hause Behmenburg, HK&S Jahnke, dem Mülheimer Bündnis für Familie mit dem Saarner Familienforum und der Schulsozialarbeit der Gesamtschule Saarn.